Go with the Flaw: Diesel scheißt auf den aktuellen Schönheitswahn und löscht alle Instagram-Bilder

Go with the Flaw: Diesel scheißt auf den aktuellen Schönheitswahn und löscht alle Instagram-Bilder

Diesel FW17 Kampagne: Go with the Flaw

Es ist ein Zeichen in die richtige Richtung, beinahe schon ein Urknall in einer von Instagram geprägten, perfekt anmutenden Welt. Mit der gestern releasten Fall/Winter 17 Kampagne besinnen sich die italienischen Denim-Helden von Diesel auf ihre progressiven Wurzeln und setzen ein Zeichen zur rechten Zeit: Schluss mit Perfektionismus und dem damit verbundenem Wahn jedem gefallen zu wollen. Schluss mit Fake und Massenzwang. Flawless Behaviour? Eine Einstellung die Diesel nicht mehr teilen mag. Die digitale Reißleine wurde gezogen und sämtliche Instagram-Bilder gelöscht. Ein Neuanfang soll her. Getreu dem Motto „GO WITH THE FLAW“ soll von nun an wieder vermehrt Individualität und der Mut zum Anderssein begrüßt werden: „Einzigartig zu sein ist weitaus schöner als perfekt zu sein“ erklärt Diesel’s Artistic Director Nicola Formichetti. Ob weitere Brands diese Meinung teilen bleibt abzuwarten. An der Zeit wäre es definitiv!

Die Bilder zur „Go with the Flaw“ Kampagne lieferte Tom Sloan vom Lalaland Artists Kollektiv und setzt fast schon spielend die kleinen Makel des Lebens in Szene. Für die bewegenden Visuals engagierte man ebenfalls keinen Unbekannten. Der Franzose François Rousselet, der unter anderem schon Videos für Snoop Dogg, Madonna und The Rolling Stones produzierte, stellte seine geballte Erfahrung unter Beweis. Mit musikalischer Unterstützung der „Non, je ne regrette rien“ Vocals von Edith Piaf zeigt der Kurzfilm die täglichen Unbequemlichkeiten verschiedenster Protagonisten, die vor allem eines tun: Sie selbst sein.

Diesel K-MOCK Pullover
DIESEL

K-Mock Sweater

Zum Shop
Diesel NEW-SONORA-E Hemden
DIESEL

New-Sonora Hemd

Zum Shop
Diesel J-GUSTER Jacken
DIESEL

J-Guster Bomber

Zum Shop
Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy