Han Kjobenhavn goes Old School: Warum das dänische Label auf ältere Models setzt.

Han Kjobenhavn goes Old School: Warum das dänische Label auf ältere Models setzt.

Han Kjobenhavn: Wer keine Zeit hat älter zu werde, wird es auch nicht!

Das Wort „Diversity“ scheint wie ein grauer Schleier auf unserer Gesellschaft zu liegen. Der Wunsch nach Gleichberechtigung scheint unter diesem Schleier zwar vorhanden zu sein, ausgeübt wird er jedoch von den wenigsten. Vor allem im Modebusiness mangelt es trotz hoher Schwulenquote gehörig an Toleranz. Ausgrenzungen durch Hautfarbe oder Alter stehen hier nachwievor an der Tagesordnung. Sicherlich hat jedes Label das Recht seine Models frei auszuwählen, doch das stumpfe Folgen einer irgendwann eingeführten Norm bringt am Ende vor allem eines mit sich: gähnende Langeweile. Um dieser stinkenden Monotonie zu entkommen, setzt das dänische Label Han Kjobenhavn auf ältere Models. Und das seit 2012.

Han Kjobenhavn SS17 Lookbook

Grund dieser atypischen Herangehensweise ist jedoch nicht der verzweifelte Schrei nach Aufmerksamkeit. Der hat bei Han Kjobenhavn nichts verloren. Genauso wenig wie der Drang die Welt verbessern zu wollen. Mutter Teresa? Nein Danke! Doch woher kommt er nun, dieser Drive seine eigene Kollektion mit Hilfe von „alten Säcken“ zu präsentieren, die keinerlei Erfahrungen als Model haben? Die Antwort darauf ist recht simpel: Mode ist Kleidung, zumindest in ihrer Grundform. Ein Hülle von Fetzen, die von Menschen getragen wird. Um diese Hülle zu füllen, bedarf es laut Han Kjobenhavn Menschen mit Stories, Charaktere, die etwas erlebt haben. Laut Co-founder Jannik Wikkelsø sind sie der Schlüssel zur Authentizität der Marke. Gecastet wurden daher eine Generation, die zwar dem Tot weitaus näher ist als sämtliche Young Faces, die jedoch unbewusst mehr bewirkt als so manchen Young-Face. Nämlich die Welt am Ende doch ein Stück besser zu machen.

Han Kjobenhavn SS17 Runway

Die komplette Kollektion und weitere coole Accessoires von Han Kjobenhavn gibt es hier zu shoppen.

Fotos: Hersteller, CPW

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy