Black Lives Matter Shirts: Streetwear Brands mit Zeichen gegen Rassismus

Black Lives Matter Shirts: Streetwear Brands mit Zeichen gegen Rassismus

Streetwear meets Statement: Aktuelle Black Lives Matter Shirts im Überblick.

T-shirts gehören zu den Streetwear-Grundpfeilern. Und das aus guten Grund: Auf einfache Art und Weise können sie Style und Messaging vereinen und somit zum modischen Sprachrohr gleichgesinnter Communities, Gruppierungen und Gesellschaften werden. Ein probates Mittel: Auch im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung, der mit diesen Black Lives Matter Shirts nun auch die Modeindustrie erreicht.

Mode ist Kulturform – so viel steht fest. Daher ist es kaum verwunderlich, dass in Zeiten des wieder erstarkten Black Lives Matters Movements ein bestimmtes Kleidungsstück zum echten Go-To Piece avanciert: Das Statement Shirt. Kleine Labels, sowie namenhafte Designer und Celebrities haben in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Shirts released, die zum einem Awareness aufrecht halten und zum anderen finanzielle Unterstützung für verschiedenste Organisationen auf den Weg bringen. Wer also in diesem Sinne Bock hat zur Abwechslung mal „sinnvoll“ zu Shoppen und dabei gleichzeitig etwas Gutes zu tun, darf sich gerne unsere modischen Highlights unter den Black Live Matter Shirts reinziehen.

André 3000 X EVERYBODY.WORLD
Black Lives Matter Shirts

Modische Statements sind für André 3000 nichts neues. Während der Outkast-Reunion-Tour im Jahre 2014 zeigte sich der Musiker während seiner Shows in insgesamt 47 Jumpsuits, auf denen verschiedenste politische Slogans zu sehen waren: Von “Across cultures, darker people suffer most. why?” bis hin zu “make love like war” – An Bedeutung haben diese starken Worte nicht verloren. Grund genug also für André 3000 eine kleine Capsule Collection von 13 T-Shirts zu starten (Anspielung auf den 13. Zusatzartikel in den USA?), die in Zusammenarbeit mit Everybody.world entstanden sind und durch ihre Verkäufe die Black Lives Matters Bewegung zu 100% unterstützt. Die Original Jumpsuits der Tour haben es übrigens 2014 in einer Kunst-Installation auf die Art Basel in Miami geschafft und wurden im Anschluß im Savannah College of Art and Design ausgestellt.

  • Preis: 75 USD
Renowned LA
Black Lives Matter Shirts

Das in LA ansäßige Label Renowned holt historisch weit aus und präsentiert auf seinem in Vintage-Optik gehaltenem Black Lives Matter Shirt Symbole und Persönlichkeiten, die seit Beginn der Civil-Rights Ära Ende der 50 er Jahre von großer Bedeutung waren. Sämtliche Einnahmen werden hier unter der Black Lives Matters Foundation, George Floyd Foundation und der Reclaim The Block Organisation aufgeteilt.

  • Preis: 35 USD
Fear of God
Black Lives Matter Shirts

Via Instagram announcte und verkaufte Jerry Lorenzo eine limitierte T-Shirt Kollektion in Gedenken an George Floyd und drehte hierfür kurzerhand die Initialen seiner Brand Fear of God. Den Backprint nutzen weitere Designer (unter anderem Noah, Off-White, Awake NY, Melody Ehsani und Pyer Moss), um ihre Solidarität zu bekunden. Sämtliche Einnahmen werden hier an den Gianna Floyd Fond gespendet, der der Tochter des ermordeten US-Amerikaners George Floyd ein Chancenreiches Leben ermöglichen soll.

  • Preis: 100 USD
Billionaire Boys Club
Black Lives Matter Shirts

The Hundreds und Pharrell’s Billionaire Boys Club zeigen ihren Support mit dem Black Live Matters Movements in Form einer gemeinsamen Kollaboration, dessen Einnahmen zu 100% an die Black Lives Matter Foundation und die Black Mental Health Alliance gehen. Dabei verbindet der Print des schwarzen Black Lives Matter Shirts ikonische Merkmale beider Brands. Die Bombe aus dem The Hundreds Logo wird hier mit einem BLM Schriftzug im typischem Billionaire Boys Club Font gepaart.

  • Preis: 68 EUR
Much More
Black Lives Matter Shirts

Mit seiner kleiner, jedoch sehr fein selektierten Kollektion inklusive Black Lives Matter Shirts trifft Rick Dove’s Label Much More nicht nur modisch, sondern auch thematisch den Nagel auf dem Kopf. Inspiriert wurde die in weiten Teilen in Erdfarben gehaltene Kollektion durch die ehemalige Black Panther Aktivistin Assata Shakur (Patentante von 2Pac). 60% der Einnahmen gehen hier an das Black Visions Collective und die Brotherhood Crusade.

  • Preis: 65 USD
Crafted
Black Lives Matter Shirts

Crafted hat die Umstände genutzt und gleich eine 10-teilige Kollektion herausgebracht, die sich in hellen Natur-Farben gegen Diskriminierung und Rassismus einsetzt. Sämtliche Einnahmen dieser Black Lives Matter Shirts gehen an die Reclaim The Block Organisation, den  George Floyd Memorial Fund und die Black Lives Matter Bewegung.

  • Preis: 30 – 40 USD
1017 Alyx 9sm
Black Lives Matter Shirts

Designer Matthew Williams zählt mitunter zu den größten und bekanntesten Designern, die mit ihrer Mode die Black Lives Matters Bewegung unterstützen. Dabei bediente sich der Neo-Creative Director von Givenchy im eigenen Archiv und relauncht eine geupgradete Version seines Anti-Racist Action T-shirt, welches damals in Zusammenarbeit mit Uber und Kosher entstanden ist. Sämtliche Einnahmen des Black Live Matters Shirts gehen an den  National Bail Out Fund, den Campaign Zero Fund, und The Freedom Fund.

  • Preis: 70 EUR
CDG
Black Lives Matter Shirts

In einer 9-teiligen Capsule Collection hat CDG in Zusammenarbeit mit Dover Street Market drei weiße Statement Shirts gelauncht. Darunter finden sich Prints mit den Slogans „Thinking and Doing Will Result in the Future“ und „Believe in a Better Tomorrow.“ Sämtliche Einnahmen werden auch hier gespendet und an die Northside Achievement Zone.

  • Preis: 45 GBP
Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy