Das sind die Top 10 der beliebtesten Modemarken für Männer

Das sind die Top 10 der beliebtesten Modemarken für Männer

Die beliebtesten Modemarken für Männer.

Who’s hot? Who’s not? Diese Fragen beantwortet die globale Mode-Suchmaschine Lyst alle paar Monate mit einer Analyse und Auswertung des Onlineshopping-Verhaltesn von über neun Millionen Menschen. Hierfür werden sowohl Suchanfragen, sowie Umsätze und Social Media Engagement in Betracht gezogen. Das Resultat: Ein Top 20 Ranking der aktuell meistgesuchten und somit beliebtesten Brands und Pieces des vergangenen Quartals (April-Juni 2020). Wir haben uns die Top 10 Modemarken für Männer mal genauer angesehen, um herauszufinden wodurch sie in Zeiten von Corona, Lockdowns und dem Black Lives Matter Movement ihre Popularität untermauerten. Fun Fact: Zum ersten Mal seit Beginn dieser Auswertung führt eine Sportswear Brand und somit keine Luxus-Modemarke die Liste an.

Die beliebtesten Modemarken für Männer

Die letzten Monate haben gezeigt, dass auch Mode nur ein weiterer Spiegel der Gesellschaft ist. So bestimmte allem voran die modische Anpassung an die Corona-Krise den weltweiten Modekonsum. Mit Loungewear und Sportbekleidung steigerte beispielsweise Nike 106% seine Nachfrage um 106% und steht damit zum ersten Mal auf Rang eins der beliebtesten Modemarken für Männer. Wenig verwunderlich ist daher auch Rang drei der beliebtesten Modeartikel: Der Asics Gt-1000 7 Laufschuh.

Mode ist ein weiterer Spiegel der Gesellschaft.

Ebenso spielte im letzten Quartal die medial omnipräsente Black Lives Matter Bewegung eine übergeordnete gesellschaftliche Rolle und machte ihren Einfluss auf die Modeindustrie und ihre Konsumenten gelten. Auch hier konnte Nike punkten. Mit einem Instagram Video, das über fünf Millionen Likes sammelte, setzte der US-Sportgigant mit dem Slogan „Don‘t Do It“ ein anti-rassistisches Statement, dass von der Masse gefeiert wurde. Auch Jerry Lorenzo’s in LA ansässige Brand Fear of God machte diesbezüglich auf sich aufmerksam. Als erste well known Brand lancierte man eine exklusive und limitierte T-Shirt Kollektion zu Ehren von George Floyd und swapte mit einem Geniestreich die brand-typischen Initialien. Also FG wurde GF. Fest steht also: Brands, die sich nicht mit der neuen Realität auseinandersetzen, werden es auf lange Sicht hin schwer haben und fernab der beliebtesten Modemarken für Männer agieren.

Top 10: Die beliebtesten Modemarken für Männer
1. Nike

Erreicht jetzt bereits 30% des gesamten Umsatzes digital und stellte mit dem Nike Air Jordan X Dior den most anticipated Sneaker des Jahres. Ging mit dem „Don‘t Do It“ Instagram Video viral.

2. Off-White

Verloste einen von Virgil Abloh signierten Sneaker von Off-White x Nike spendete den Erlös von 187.000 USD an Black Lives Matter. Die Face Masken von Off-White sind beliebtesten weltweit, wurden gerestocked und sind nachwievor erhältlich.

3. Gucci

Schneidet unter den Luxusmarken im Fashion Transparency Index am besten ab und reagiert auf die weltweit viel zu große Anzahl existierender Klamotten. Statt fünf Kollektionen gibt es ab sofort nur noch zwei, was die Wertigkeit und Begehrlichkeit steigert.

4. Balenciaga

Ging mit einem Instagram Post von Katy Perry in Umstandsmode von Balenciaga viral. Schafft Vertrauen, indem es ab sofort jährlich an die NAACP spendet

5. Prada

Bedient sich als erste Big Brand der VR-Technologie und schafft somit eine neue Customer Experience, mit der Kunden Läden und Kollektionen digital erleben können. Verzeichnete außerdem über 10 Prozent mehr Umsatz in China.

6. Saint Laurent

Präsentierte mit der Fall/Winter Kollektion seine neuen Testimonials Lenny Kravitz und Rosé von Blackpink und erreicht somit eine neue Zielgruppe. Produziert außerdem ab sofort  Kristallgläser zusammen mit Baccarat.

7. Versace

Setzte mit einer Pride Capsule Collection weiter auf Pride Community und lancierte die #VeryVersace Challenge auf Instagram.

8. Burberry

Setzt ab sofort vermehrt auf Nachhaltigkeit und lancierte das ReBurberry Sortiment aus innovativen, nachhaltigen Materialien. Kündete für September eine Modeschau „in der britischen Natur“ an.

9. Fendi

Setzt mit der Organisation für klassische Musik, Accademia Nazionale di Santa Cecilia, auf italienische Tradition. Mit großem Erfolg in den sozialen Netzwerken.

10. Bottega Veneta

Steigerte seinen Umsatz um 8,5 Prozent im ersten Quartal. Richtete sonntags als Teil der Bottega Residency Initiative einen Filmeabend auf dem eigenem YouTube Kanal aus.

Als einzige Konstante belegt Off-White zum dritten Mal in Folge Rang zwei des Rankings. Und auch wenn es nicht mehr ganz für Rang eins reicht, bleibt die Streetwear Brand von Virgil Abloh die populärste Community Driven Brand der letzten Jahre. Mit der Face Mask und dem sehr erschwinglichen Vulcanized Sneaker ist man neben Platz zwei beliebtesten Modemarken für Männer auch im Ranking der beliebtesten Modeartikel vertreten – und zwar doppelt.

Die angesagten Newcomer Rhude und Casablanca haben es nicht in die Top 20 geschafft.

Zwei der zeitgenössisch-angesagtesten Labels, Jaquemus und Loewe, schafften es auf die Plätze 11 bzw. 16. (Noch) nicht unter den Top 20 der beliebtesten Modemarken für Männer sind die angesagten Newcomer Rhude und Casablanca. Ebenso wenig taucht Louis Vuitton in dieser Liste auf. Das französische Luxushaus mag im zweiten Quartal 2020 zwar mit Engagement gepunktet haben, jedoch beschränkt sich das rentable Verkaufs-Segment nachwievor auf Lederware (Taschen, Gürtel und Schuhe). Die Ready-to-Wear Kollektionen sind selbst für moderne „Streetwear-Tailoring-Liebhaber“ zu teuer. Seinen Platz unter den Top 20 wird LV mit seiner letzten Shanghai Show jedoch höchstwahrscheinlich wieder ergattern, denn diese erreichte dank asiatischer Streming-Dienste unfassbar hohe Views.

Top 10: Die beliebtesten Pieces

Die Liste der beliebtesten Artikel für Männer gestaltet sich weitaus funktioneller als die der Frauen. Dort bestimmen nach wie vor vermehrt Mega-Influencerinnen und Celebrities à la Camille Charrière oder Rosie Huntington-Whiteley dasTrendgeschehen. So haben beispielsweise dank geschloßener Friseure Baseball Caps 49% an Suchvolumen zugenommen. Allem voran das Gucci Cap. Hier waren außerdem Modelle von Nike, Prada und Palm Angels beliebt.

1. Off-White Face Mask
2. Brunello Cucinelli Sandalen
3. Asics Gt-1000 7
4. Gucci Cap
5. Off-White Vulcanized Sneakers
6. Balenciaga Herz-Kette
7. Yeezy Sweatpants
8. JW Anderson Cardigan
9. Air Jordan 4 Retro Flyknit
10. Alexander McQueen Tread Slick Boots

Nach dem Erscheinen der zehnteiligen Netflix Doku-Serie The Last Dance, über die Karriere des NBA Stars Michael Jordan, suchten Sneakerfans die Air Jordan 4 retro flyknit Sneaker von Nike, der neunt angesagteste Artikel in diesem Quartal. In nur wenigen Tagen hat die viel besprochene Dokumentation zu 36 Prozent mehr Suchanfragen nach den Air Jordan Schuhen von Nike geführt.

Inspiration gab es ansonsten aus Film und Fernsehen. Die Netflix Doku „The Last Dance“ löste einen regelrechten Air Jordan Sneaker Boom aus und trieb Resell-Preise in die Höhe. Die TV Adabtion „Normal People befeurte die Sehnsucht nach Ketten als Modeaccessoire. Suchanfragen explodierten hier um satte 75%, was jedoch auch an der wieder erweckten Freude an fetten Cuban Chains liegt. Das beliebteste Objekt der Begierde in Sachen Ketten stammt von Balenciaga.

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy