Je weiter, desto besser: Der neue Hosen-Trend

Je weiter, desto besser: Der neue Hosen-Trend

„The wider, the better“ ist das Credo des neuen Hosen-Trend. Was sich dabei auf den ersten Blick nach ’nem perversen Mutter-Witz anhört, ist in Wirklichkeit ein positives Statement zu mehr Beinfreiheit und einer modischen Silhouette, die sich nun endgültig durchzusetzen scheint. Das Ergebnis lässt sich sehen und beweist: Eng ist nicht immer gut!

SHOP THE LOOK

Die Tage der Skinny Jeans und super engen Hosen scheinen gezählt zu sein. Eines ist dabei klar. Dieser Wandel ist schmerzhaft. Denn wir haben sie geliebt, die super engen destroyed Denims und knallengen 7/8 Hosen. Sicherlich wird sich der neue Hosen-Trend nicht von heute auf morgen etablieren, doch er wird kommen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Top Designer featurten verschiedenste Variationen weit geschnittener Hosen in ihren Spring/Summer 17 Kollektionen und scheinen sich mehr und mehr vom engen Hosenbein zu verabschieden. Ein Trend, der sich während der letzten Saisons bereits anbahnte und stetig wuchs.

SPRING/SUMMER 17 RUNWAY LOOKS

Wie man den neuen Hosen-Trend stylt? Mantel und Blazer eigenen sich für einen klassischen Look. Kombiniert mit Strick und etwas groberen Hemden entsteht so ein lässiger Industrial Look. Für die wärmeren Tage empfiehlt es sich die weit geschnittenen Hosen ganz easy mit einem Shirt oder Longsleeve zu tragen. Die einzige Regel, die es bei jeder Kombo zu befolgen gilt: Die Oberteile gehören in die Hose gesteckt!

Fotos: Constant Evolution/Hersteller

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy