#Travelogue Bahamas: Traumurlaub mit Small Luxury Hotels

#Travelogue Bahamas: Traumurlaub mit Small Luxury Hotels

Lost in Paradise: Mit Small Luxury Hotels auf den Bahamas

Erholung ist Luxus, zumindest für unsere von Informationen durchlöcherte Generation. Komplett abschalten und auf alles scheißen? Schwierig! Denn selbst im Urlaub regieren Instagram und Snapchat die eigentlich auf Erholung justierten Köpfe. Da lässt der selbst produzierte Stress nicht lange auf sich warten. Es sei denn man findet einen Ort, der so idylisch ist, dass jeder verdammte Frame eines Shots mühelos zu einer Future-Postcard werden kann. Ja, so Orte gibt es! Und dank Small Luxury Hotels durfte ich einen dieser paradiesischen Locations besuchen, erleben und inhalieren – Die Bahamas. Mit im Gepäck: Mein Future Wifey, Badehose und Kamera.

Tiamo Resort on the Bahamas

Unsere Story führte uns an einen Ort, der abgeschotteter und traumhafter nicht sein konnte. Von Miami aus (zum Travelogue geht’s hier) ging es hierfür mit dem Flieger nach Nassau, Hauptstadt der Bahamas, von wo uns eine 16-Mann Propellermaschine mit einer 20 minütigen Flugzeit nach St. Andros beförderte. Dort angekommen ging es mit dem Boot weiter Richtung Ziel: Tiamo Resort. Einem einsamen Fleck Luxus inmitten der Karibik, der uns für einige Tage eine sehr detaillierte Vorstellung vom Paradies auf Erden präsentierte. Ganz ohne Kitsch und Klimbim.

Tiamo Resort on the Bahamas
New Kiss on the Blog at the Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
Pool Time with New Kiss on the Blog at the Tiamo Resort on the Bahamas

Dank der Low Season (Mai bis August) waren wir neben drei weiteren Reisenden alleine auf einer Insel, die neben den Angestellten des Resorts nur Mutter Natur zu seinen Gästen zählte. Bewohnt haben wir eine der 10 Villen, die mit Freiraum-Dusche und eigenem, kleinen Pool ausgestattet waren. Der Blick aufs weite Meer war allgegenwärtig und wurde binnen Stunden von einer Illusion zum Ruhe spendendem Pol. Blaues, klares Wasser, reflektiert in der Sonne… Klingt fast schon zu romantisch um wahr zu sein und erzeugt ein Gefühl, das selbst durch die durchaus vorhandenen Haie in den Gewässern des Atlantik nicht getrübt werden kann. Haie? Ja richtig gelesen – Haie! Doch die werden bei sämtlichen Aktivitäten im Wasser zur Nebensache. Schnorcheln, schwimmen, Kajak fahren… Die überwältigende Kulisse der Bahamas scheint jegliche Angst und Vernunft sprichwörtlich über Board zu schmeißen. Und spätestens während des Sunset-Dinner wird einem klar warum. Jeder neue Ort und jede neue Reise lässt uns wachsen und gibt uns das zurück, was wir tagtäglich verlieren: Unseren unverfrorenen Blick für Schönheit.

Tiamo Resort on the Bahamas
Beach Essentials

Wer noch nie in der Karibik war, dem sei gesagt: Es ist heiß! Und nicht etwa die Art von „heiß“, die wir gewohnt sind. Viel läuft man gegen eine nie aufhörende feuchte Wand, die schwitzen unausweichlich macht. Das positive dabei: Die Grundausstattung für ein Leben am Strand ist klein. Swim Shorts werden 24/7 getragen und die Sonnenbrille schützt vorm blind werden. Damit unsere halbnackten Körper dabei auch stilvoll ausgestattet sind, helfen diese Essentials. Nicht dabei: Die blau-weiß gestreifte Badehose von Anerkjendt. Die gibt’s hier.

Saint LaurentClassic 161 Slim Round-Frame Acetate Sunglasses
SAINT LAURENT

Sonnenbrille

Zum Shop
MonclerShort-Length Swim Shorts
MONCLER

Badehose

Zum Shop
MR PORTER Grooming Kit, Summer 2017
MR. PORTER

Grooming Kit

Zum Shop
Soho HomeMiami House Cotton-Terry Pool Towel
SOHO HOME

Beach Towel

Zum Shop
Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
Tiamo Resort on the Bahamas
New Kiss on the Blog at the Tiamo Resort on the Bahamas
Kith Sandals laying at the Tiamo Resort on the Bahamas
Ein karibischer Geschichtsdiskurs

Der Blick auf die Karte des Inselstaats Bahamas ist zugegebenermaßen etwas kompliziert. Immerhin tummeln sich mehr als 700 Inseln auf gefühlter Daumenbreite. Bewohnt sind jedoch nur 30% von ihnen. Genug um so namhafte Persönlichkeiten wie den MMA Fighter Kimbo Slice oder das  ̶c̶̶a̶̶l̶̶l̶̶ ̶̶g̶̶i̶̶r̶̶l̶  Instagram-Model Chase Carter hervorzubringen. Letztere scheint für karibische Verhältnisse etwas hell zu sein (No Racism). Der Grund hierfür ist simpel. Durch die im 17. Jahrhundert erfolgte Kolonisation seitens der Briten verschlug es viele Engländer auf die Inselgruppe. Folge: Die Bahamas sind zwar seit 1973 ein souveräner Staat, haben jedoch heute noch Queen Elizabeth II als amtierendes Staatsoberhaupt der parlamentarischen Monarchie. Politische Spannungen bringt dieser majestätische Wind jedoch nicht. Zumindest ist er nicht spürbar. Da jedoch der 12. Oktober als „Discovery Day“ national gefeiert wird, lässt sich ein gewisses Ungleichgewicht erahnen. Denn wer sich an dieser Stelle auskennt oder erinnert, weiß, dass die Entdeckung der Bahamas durch Christopher Columbus vor allem eines zur Folge hatte: Die Sklaverei.

Tiamo Resort on the Bahamas

In freundlicher Zusammenarbeit mit Tiamo Resort, Mitglied von  Small Luxury Hotels. B&B Buchungen unter www.slh.com/tiamo oder telefonisch unter +49 800 723 4738.

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy