Jetsetter: 48H in New York mit Tommy Hilfiger und Lewis Hamilton

Jetsetter: 48H in New York mit Tommy Hilfiger und Lewis Hamilton

Gesucht & gefunden: Tommy Hilfiger X Lewis Hamilton droppen erste Kollektion.

Lewis Hamilton ist vieles. Formel-1 Weltmeister, Musikenthusiast, Scherzinger-Eroberer und bekennender Fortnite-Zocker. Dass er bei letzterem sogar seine Community einbezieht und via Instgram Story seine Fans aufruft, ihre Usernames mit ihm zu sharen, beweist wie bodenständig man trotz Erfolg und Millionen bleiben kann. Eine Einstellung, die ein kleiner, aber fein ausgewählter Kreis an Influencern und Bloggern vor einiger Zeit hautnah im 30. Stock des New Yorker Edition Hotels miterleben durfte. Dort präsentierte Lewis zusammen mit Tommy Hilfiger seine erste Modekollektion und darf nun als Neo-Designer den lang überfälligen Platz des männliches Pendants von Gigi Hadid einnehmen. Einen besseren Kandidaten hätte das amerikanische Kult-Label wohl kaum finden können.

New York Skyline
Tommy Hilfiger welcome card
#TOMMYXLEWIS

Modisch gesehen ist die Tommy Hilfiger X Lewis Hamilton Kollektion eine Überraschung. Eine positive wohl bemerkt, die sich vor allem im Logo, der Außendarstellung und der Zusammensetzung der Teile widerspiegelt. Eine Kollektion, die zwar so nahm am Zeitgeist ist, dass kreative Luftsprünge ausbleiben, jedoch durch und durch als komplett abgerundet betrachtet werden kann. Der rote Faden? Erkennbar! Der Style? Streetwear meets Tommy, dazu ein Hauch Grunge! Key Pieces, wie das karierte Grunge-Hemd mit Kapuze, der Military-Mantel oder Tracksuits haben somit It-Piece-Potential und sind dabei durchaus sehr leistbar.

Tommy Hilfiger X Lewis Hamilton Presentation in New York
48H in New York

48 Stunden in New York sind wenig. Viel zu wenig, wenn ich mir die schier unendlichen Möglichkeiten des Big Apple durch den Kopf flattern lasse. Gereicht hat es neben der Tommy Hilfiger X Lewis Hamilton Presentation zumindest für ein original koreanisches BBQ in Soho, einem Store-Besuch bei Patron of the New und einem Spaziergang zum World Trade Memorial. Der Rest? Arbeit… Wenn man das in diesem Fall so nennen kann. Denn schon der Hinflug  zwischen 1st Class-Gourmet-Futter und ausgestreckter Liegepositoin hatte herzlich wenig mit Stress zu tun. Eher mit einem verlängertem Wochenende, bei dem ich 30% der Zeit im Flieger gechillt habe. Balsam für die sonst so geschundene Jetlag-Seele. Ausgeruht ließ sich der Besuch im New Yorker HQ von Tommy Hilfiger, inklusive Atelier- und Office-Tour, sichtlich genießen und war ausschlaggebend, um die Dimensionen des Labels überhaupt zu begreifen. Fotos von Madonna, Michael Jackson oder Aaliyah zieren das Chef-Büro von Mr. Hilfiger und lassen die Connection zur Musikszene greifbar werden. Dass genau diese Connection der Anfang der Zusammenarbeit von Tommy Hilfiger und Lewis Hamilton war, wissen wahrscheinlich die wenigsten.

Jean-Claude Mpassy from New Kiss on the Blog with Lewis Hamilton during the Tommy Hilfiger X Lewis collection presentation
Inside Tommy Hilfiger’s New York Office

Dem amerikanischen Kultdesigner zufolge war es nämlich Swizz Beats der Tommy Hilfiger und Lewis Hamilton erstmals zusammenbrach. Aus einem ersten “Lass uns mal was zusammen machen” wurde schlussendlich fast zwei Jahre später die Kollektion, die nun gefühlt überall erhältlich ist. Alle Fans dürfen sich auf mehr Klamotten freuen, denn via Instagram verkündete der mehrmalige Formel 1 Weltmeister zulettz, dass er bereits mit der dritten Kollektion fertig ist. Lasst uns gespannt sein! Meine persönlichen Highlights der Tommy Hilfiger X Lewis Hamilton Kollektion findet ihr hier:

Street Style shot of Jean-Claude Mpassy wearing Tommy Hilfiger
First Class Flight to New York
Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy