Skincare mit MR PORTER: Warum Gesichtspflege für Männer Pflicht ist

Skincare mit MR PORTER: Warum Gesichtspflege für Männer Pflicht ist

Wer Skincare für Männer immer noch als reinen Frauenkram abstempelt, lebt aller Voraussicht nach nicht nur in den vergangenen beiden Jahrzehnten, sondern wischt sich Gesicht und Arsch höchstwahrscheinlich auch mit dem selben Handtuch ab. Mit ersterem können eingefleischte Retro-Fans eventuell noch leben, doch spätestens beim dualen Ritual des Abtrocknens schrillen sämtliche Hygiene-Glocken der männlichen Haut im Gesicht. Grund genug, um zusammen mit MR PORTER etwas Skincare-Aufklärungsarbeit zu leisten und euch zu zeigen wie, vom Abtrocknen bis zum Eincremen, eine komplette Hutpflege-Routine für Männer aussehen kann.

Skincare für Männer: Die richtige Pflegeroutine

First off: Bei der Haut handelt es sich um ein Organ. Um genau zu sein: unser größtes Organ. Hautpflege (engl.: Skincare) dient also in erster Linie dazu, die Gesundheit unserer Haut zu garantieren. Und das funktioniert auf Dauer nun mal nicht mit Wasser und Oma’s Kernseife. Wer also sein wichtigstes Kommunikations-Areal pflegen will, sollte zumindest wissen, welche Produkte er (unabhängig von der Marke) hierfür braucht und wie diese funktionieren.

Skincare für Männer

Wichtig hierbei: Eine für jeden funktionierende Routine gibt es nicht. Sich die Produkte aus der Hautpflege-Routine von David Beckham oder Pharrell reinzuziehen und nachzukaufen, ist zwar schön und gut, bringt jedoch nicht viel. Denn fest steht: So wie jeder Mensch, ist auch jede Haut anders. Somit ist eine Zauberformel mit dem Aufdruck Skincare für Männer nichts anderes als eine Illusion. Oberstes Ziel sollte es also sein, Produkte zu finden, die auf die persönlichen Hautbedürfnisse und individuellen Hautzustände abgestimmt sind. So kommt beispielsweise eine trockene Haut besser mit reichhaltigeren Produkten klar, als eine ölige Haut.

Eine Basic Skincare-Routine besteht aus Produkten der folgenden Kategorien: Reinigung, Peeling, Moisturizer & Sonnenschutz.

Das heißt: Nur wer weiß, wie es um die eigenen Hautbedürfnisse steht, sollte die Suche nach dem passenden Produkt starten. Die Basics der Hautpflege bestehen dabei aus folgenden Kategorien: Reinigung, Pflege, Peeling und Sonnenschutz.

1. Reinigung

Sich Unter der Dusche seifig schrubbend den Schmutz zu entfernen und dabei auf die Reinigung des Gesichts zu verzichten, macht logischerweise wenig Sinn. Von daher ist ein Cleanser (engl.: Reiniger) die Mutter aller Hautpflege-Produkte und dient als perfekte Vorbereitung der weiteren Schritte. Das Multi-Action Face Wash von Lab Series wäre hier eine passendes Produkt, welches neben der Reinigung auch tote Hautschuppen entfernt. Wichtig hierbei: Für das Gesicht ein separates, kleines Handtuch verwenden. Schließlich will niemand seine Arschhaare oder kleine Hornhaut-Fetzen von den Füßen im Gesicht haben.

  • Anwendung: Morgens + Abends
Skincare für Männer: Hautpflege Routine
2. Peeling

Für Pharrell Williams ist Peeling das Geheimnis seiner eigenen ewig andauernden Jugend. Grund genug also, um diesem Schritt bei der Skincare für Männer besondere Bedeutung zu schenken. Sensible Hauttypen sollten dabei auf Scrubs verzichten und lieber zu chemischen Peelings mit Säure greifen, wie beispielsweise zur Purifying Facial Exfoliant Paste von Aesop. Diese entfernen abgestorbene Hautzellen und sorgen für einen glatteres Erscheinungsbild.

  • Anwendung: 2-3 x pro Woche
3. Pflege

Trockene Haut braucht niemand! Schon gar nicht im Winter, wenn kalte Outdoor- und trockene Heizungsluft der Haut zusätzlich zusetzen. Die richtige Pflegecreme spendet in diesem Fall nicht nur Feuchtigkeit, sondern stärkt auch die Hautbarriere. Der Holy Grail der Gesichtspflege-Cremes kommt von Augustinus Bader. Preisgünstigere Alternativen gibt es von Horace oder Ren Clean Skincare.

  • Anwendung: Morgens + Abends
4. Sonnenschutz

Ja, Sonnenschutz ist auch für Männer ein Muss! Denn spätestens bei vorzeitiger Hautalterung oder erhöhtem Krebsrisiko stellt jeder braungebrannte Macho fest, dass er zwar noch 80 Kilo auf der Hantelbank stemmen kann, aber am Ende des Tages doch nicht stärker als die Sonne ist. Von daher die Sonnencreme fürs Gesicht noch vor dem Verlassen des Hauses im Anschluß an die Pflegecreme großzügig auf dem gesamten Gesicht verteilen. Das gilt übrigens auch im Winter und an bewölkten Tagen. Wer auf Nummer sicher gehen will, greift am besten gleich zu einem SFP 50. Den gibt es beispielsweise von Jaxon Lane.

  • Anwendung: Morgens
5. Extras

Wer sein Skincare-Game noch weiter upgraden möchte, kann auf unzählige Extras setzen, die zwar nicht notwendig sind, aber hier und da für einen kleinen Special Effekt sorgen können. Hierzu zählen: Vitamin Seren, Augen- und Gesichtsmasken, Augencremes, Lip-Balms uvm.

  • Anwendung: nach Bedarf
Skincare für Männer: Hautpflege Routine
SUSANNE KAUFMANN

Skin Defence System

Zum Shop
Skincare für Männer: Hautpflege Routine
GROWN ALCHEMIST

Lip Treatment

Zum Shop
Skincare für Männer: Hautpflege Routine
111SKIN

Eye Mask

Zum Shop

In freundlicher Zusammenarbeit mit Mr Porter

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy