Übergangsjacken für Männer: Die besten SS21 Modelle unter 300 Euro

Übergangsjacken für Männer: Die besten SS21 Modelle unter 300 Euro

Übergangsjacken für Männer: Wer sich für die Wetterlotterie im Frühling wappnen will, kommt zwangsläufig nicht an ihnen vorbei. Daher haben wir für euch Modelle aus den wichtigsten Jackenkategorien rausgesucht. Dabei sind wir ganz nebenbei auf den Trichter gekommen, dass hier teurer nicht immer besser ist. Zeitlose Klassiker von Polo Ralph Lauren, Dickies, Carhartt oder A.P.C. gibt es bereits für unter 300 Euro. Welche Modelle wir euch sonst noch ans Herz legen, erfahrt ihr in diesem kleinen Shopping-Guide.

Die besten Übergangsjacken für Männer für unter 300 Euro
Übergangsjacken für Männer im Frühling 2021

Foto: Elisabeth Gatterburg

Übergangsjacken für Männer: Coach Jackets

Coach Jackets kommen, wie der Name schon verrät, aus dem US-Sport. Sie sind funktionell, bequem und meist auch bis zu einem gewissen Grad wasserresistent. Optisch eignen sie sich für bequeme Casual-Looks und sind daher unkompliziert zu stylen: Jeans + Sneakers and let’s go!

Übergangsjacken für Männer: Track Jackets

Track Jackets dürfen in diesem Jahr bei den beliebtesten Übergangsjacken für Männer natürlich nicht fehlen. Sie sind das offizielle, modische Bindeglied zwischen In-und Outdoor. Wer also zwischen Home-Office und Supermarkt ein bisschen flexen will, kann das mit gehobenen und streetwear-tauglichen Modelle von Y-3 oder Pyer Moss tun. Wer etwas mehr Geld ausgeben mag, wird hier auch bei Alyx, A-Cold-Wall, Wales Bonner oder Casablanca fündig.

Übergangsjacken für Männer im Frühling 2021

Foto: Samir Novotny

Übergangsjacken für Männer: Workwear-inspired Shirt Jackets

Hemden als Jacken zu tragen ist ein echtes Ding! Das gilt natürlich auch für die etwas „rougheren“ Workwear-Hemden. Passen nicht nur perfekt zum Hoodie, sondern auch on top auf ein weiteres Hemd! Klingt komisch? Ist es nicht – Am besten einfach mal ausprobieren.

Übergangsjacken für Männer: Field Jackets

Field Jackets haben sich in den letzten Jahren vor allem im klassischen Tailoring-Bereich etabliert und können perfekt mit eleganten Hosen und Hemd (+Krawatte) kombiniert werden. Ein gelungener Stilbruch, der jedem Look ein bisschen Safari-Feeling einhaucht.

Übergangsjacken für Männer: Denim Jackets

Wenn es ums Thema Übergangsjacken für Männer geht, darf die Jeansjacke natürlich nicht fehlen. Klassische Modelle im „James Dean Style“ gibt es beispielsweise von Diesel, Closed oder A.P.C. – Wer Bock auf etwas raffiniertere Schnitte hat, ist bei Ami Paris an der richtigen Adresse.

Übergangsjacken für Männer im Frühling 2021

Foto: Samir Novotny

Übergangsjacken für Männer: Bomber Jackets

Bomberjacken feiern dieses Jahr ein grosses Comeback (Hier geht’s zu den Trends des Jahres 2021). Und auch wenn die richtig krassen Modelle (Sacai, Wooyoungmi, Zegna…) leider nicht für unter 300 Euro erhältlich sind, gibt es trotzdem günstigere Alternativen. Allem voran die Black Ebomb Jacket von Daily Paper: Mega guter Schnitt und mit 200 Euro ein echtes Schnäppchen.

Übergangsjacken für Männer: Quilted Jackets

Der Klassiker unter den Übergangsjacken. Leichte und dünne Daunenjacken gehen immer. Klassische Schnitte wie von Barbour sind zudem die perfekte Wahl für die „schickeren“ Dudes unter uns. Moderne Varianten, wie von Alpha Industries, eignen sich für lässige Streetwear-Looks und schreien nach coolem Hoodie-Layering

Übergangsjacken für Männer: Fleece Jackets

Jacken aus Fleece sind eine gute Wahl für Männer, die ihre Zeit gerne in der frischen Luft verbringen und regelmässige Spaziergänge in der Natur tätigen. Dementsprechend stehen hier vor allem Modelle von Outdoor-Brands wie Napapijri oder Patagonia im Fokus. Denn die sind warm, funktionell und stylisch genug, um auch in der City lässig und cool gekleidet zu sein.

Jean-Claude Mpassy
AUTOR

Jean-Claude Mpassy

Alle Beiträge von: Jean-Claude Mpassy